Die Region Masuren-Ermland liegt im Nordosten Polens und deckt sich ziemlich genau mit der Woiwodschaft Ermland-Masuren (poln. województwo warmińsko-mazurskie). Lange Zeit war dieses Gebiet Teil Preußens bzw. Deutschlands. Dabei nimmt die Region Masuren-Ermland im Groben den Südteil der ehemaligen Provinz Ostpreußen ein.

Die Masurische Seenplatte – Ziel für Badeurlauber und Naturverbundene

Damals wie auch heute ist diese Gegend ein beliebtes Urlaubsziel und wird von vielen Urlaubern aus ganz Europa besucht. Dies sind an der Küste Badeurlauber und Wassersportler, im Landesinneren vorwiegend Naturfreunde und Wanderer, welche die reizvolle Landschaft genießen möchten.

Die so genannte Masurische Seenplatte nimmt den Großteil der Region ein und ist somit auch Hauptanziehungspunkt des zwischenzeitlich wieder sehr gut florierenden Tourismus. Diese Seenlandschaft ist mit vielen kleinen Seen, aber auch größeren Gewässern durchsetzt. Dazwischen wuchern üppige Wälder, welche zum Teil Charakter eines „Urwalds“ haben. Hier und da breiten sich auch einige Sümpfe aus. Selbstredend, dass diese Wälder Heimat von vielen selten gewordenen Tieren sind, bzw. von Spezies, die sonst in Mitteleuropa gar nicht vorkommen! Hierzu zält allen vor ran der Elch, der dort wieder heimisch ist.

Die vielen Seen laden zum Fischen oder einfach nur zum Träumen ein. Die größeren, von denen der Spirdingsee (poln. Jezioro Śniardwy) und der Mauersee (Jezioro Mamry) die ausgedehntesten an Fläche sind, bieten den Gästen auch Möglichkeiten des Wasserports, sowie Badebuchten. Zudem liegen dort, wie auch an anderen Orten der Region viele Campingplätze, Hotels und andere Unterkünfte für Urlauber. In den letzten Jahren hat sich dabei der Trend zu Ferienwohnungen und Ferienhäusern entwickelt. Diese Domizile erlauben gerade Familien oder Gruppen einen sehr erholsamen und stressfreien Urlaub. Oft sind diese auch günstiger als herkömmliche Pensions- oder Hotelzimmer.
Der kleine Küstenabschnitt am Frischen Haff ist vor allem bei Badeurlaubern sehr beliebt. Dort gibt es auch schöne Strände.

Sehenswerte historische Bauwerke in Olszyn, Elblag und Gdansk

Auch kulturell hat die Region Masuren-Ermland vieles zu bieten. So beispielsweise die Hauptstadt Allenstein (poln. Olsztyn) mit seinen vielen Bauwerken, die nach dem Krieg wieder aufgebaut wurden. Die spätgotische Herz-Jesu-Kirche, das Schloß oder die St. Jakobus Kirche sind nur einige davon. In unmittelbarer Nähe des Frischen Haffs liegt die Stadt Elbing (Elblag) mit all seinen historischen Bauwerken. Auch die Metropole Danzig (Gdansk) mit den weltberühmten Sehenswürdigkeiten lädt zu Ausflügen ein.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.